Pharmacie française en ligne: Acheter des antibiotiques sans ordonnance en ligne prix bas et Livraison rapide.

Die südostschweiz, graubünden, 23.3.201

REGION SPORT
DIE SÜDOSTSCHWEIZ | MITTWOCH, 23. MÄRZ 2011 11
KOMMENTAR
Chur zittert sich zurück in die DIERÜCKKEHRDES
WEITERHIN ETWAS
ANDEREN VEREINS
1. Liga – vor 1625 Zuschauern VonJürgSigel
Der EHC Chur hat mit einem Jahr
Der EHC Chur hat die Eis-
hockey-2.-Liga-Play-off-Final-
serie mit 3:0 zu seinen Gunsten
entschieden. Der Aufstieg in die
1. Liga wurde gesternTatsache
– nach einem 1:3-Rückstand.
Der Siegestreffer zum 4:3 fiel
in derVerlängerung.
Die Enttäuschung klang schnell
Eishockey. – Es war nichts für schwa- Eine weitere wichtige Massnahme
Am Ende war dann aber gleichwohl Geschafft: Die Churer Eishockeyaner feiern ihre Rückkehr in die 1. Liga.
Tommy Neininger den EHC Chur mit im Gegensatz zu den ersten zwei gestern nicht anders sein.Plötzlich,aus dessen dritter Aufenthalt in der Kan- der 2.-Liga-Gruppe 2 – an Ort, Spielen gegen diesen Gegner nicht dem Nichts, fanden die Einheimischen tonshauptstadt somit endete. Der 70- eine gewisse Genügsamkeit spür- wiederzuerkennen. Daran änderte zu ihrem Spiel und fand die Scheibe Jährige reist bereits heute nach Hol- bar war und entsprechend auf dem Plötzlich sprach alles für Seewen
auch das 1:0 durch Yves Koch nach den Weg in den gegnerischen Kasten. land zurück.
Der Reihe nach: Schnell war spürbar, 18 Minuten nichts. Im Gegenteil: Gerry Schneller (44.) und Enzo Corvi Chur – Seewen 4:3 (1:0, 0:3, 2:0, 1:0) n.V.
dass Seewen zu keinen Geschenken Seewen merkte, dass es eine vierte (47.) schafften den Gleichstand und Hallenstadion. – 1625 Zuschauer (Saisonrekord). – bereit war und zeigen wollte, dass es Partie erzwingen kann. So dauerte es läuteten eine an Spannung kaum mehr SR Knecht, Bertolo.
nicht umsonst den Final erreicht hat. im Mitteldrittel denn auch prompt zu überbietende Schlussphase ein. Tore: 18. Koch (Ausschlüsse Suter, Schuler) 1:0. 21. Alex Andjelic, inzwischen 70 Jahre
(20:42) Schuler (Gull) 1:1. 25. Mauderli (Anliker, Dass die Besucher schon im ersten nur 42 Sekunden bis zum 1:1. Und Chur war nun klar überlegen, musste Zurkirchen/Ausschluss Corvi) 1:2. 36. Lussmann alt. Und mit Andjelic, in Chur nach 36 Minuten leuchtete unter aber gleichwohl in die Verlängerung. (Nideröst) 1:3. 44. Schneller (Corvi, Kölliker) 2:3. 47. zum dritten Mal auf der Lohnliste, liessen, lag aber auch an Chur, das den dem Stadiondach ein (aus Churer In dieser avancierte Neininger zum Corvi (Kölliker, Schneller) 3:3. 64. Neininger (Roner) Beweis erbrachte, dass der letzte Sieg Sicht) hässliches 1:3 von der Anzei- Matchwinner.
Strafen: 5-mal 2 plus 10 (Kölliker) gegen Chur, 7-mal
einer Serie immer am schwierigsten getafel.
Chur: Mazza; Arpagaus, Müller; Schwab, Kölliker;
Bye bye, Alex Andjelic
diesem Abend aufsteigen zu können, Chur und das Unlogische
Das 4:3 war der Beginn einer langen Agha, Camichel; Gerhard, Koch; Lüdi, Neininger, völlig überfordert waren.
schien die Truppe von Coach Alex War die Party definitiv gestrichen res- Feier. Chur erhielt den Pokal als Ost- Parpan; Popp, Schlegel, Schneller; Hauser, Schei- Andjelic zu hemmen.Vielleicht lag es pektive vertagt? Nein. Die Erinnerung schweizer 2.-Liga-Meister. Und der Seewen: Balmer; Gull, Kryenbühl; Lussmann, Sigg; Mitentscheidend für denWieder-
auch an der für 2.-Liga-Verhältnisse an frühere Jahre, als in Chur sehr oft Mann, der wesentlichen Anteil daran Schättin,Reichlin;RaphaelBrücker;Anliker,Bolfing, aufstieg in die 1. Liga ist auch, dass ungewohnten Rekordkulisse von alles anders kam, als man meinte, die hatte, bedankte sich bei seinen Man- Mauderli; Schmidig, Schuler, Suter; Nideröst, Schön, Jeremy Brücker; Zurkirchen, Büeler, Furger.
Erinnerung an das Unlogische,liess die nen. «Ich bin stolz auf die Mann- Bemerkungen: 29. Pfostenschuss Schön. – 35. Ti- ten zwei Jahren ruhiger geworden
Auf jeden Fall war der EHC Chur Hoffnung aufrechterhalten. Es sollte schaft», sagte Trainer Alex Andjelic, me-out Chur.
Dämpfer für die Aroser (Meister-)Ambitionen MaikaumeinSpielerunterVertrag
Der EHC Arosa hat gestern
Konter nach Vorarbeit von Fabian ger Stefan Rietberger, der bereits auf Unterzahl allein vor Martigny-Goalie Marco Pargätzi trainierte Kader für sein erstes 1.-Liga-Finalrunden- Ziegler erfolgreich ab. Der Stürmer der Fahrt nach Martigny am Jasstisch Florian Brugger nicht reüssiert hatte.
hielt mit dem Anschlusstreffer sein im Mannschaftscar brilliert hatte, sto- spiel um den Amateur-Meister-
Team genauso im Spiel wie danach cherte den Puck zum 2:2 über die Li- … und doch 2:6 verloren
titel in Martigny klar mit 2:6
der nun hellwache Klingler. Mehrfach nie. Lange dauerte die Freude der 50 Der 4:2-Vorsprung beflügelte die von Zweifel, dass jetzt noch einige verloren. Um das Endspiel am
verhinderte der Goalie mit Reflexen mitgereisten Aroser Anhänger unter einem fanatischenAnhang unterstütz- Transfers getätigt werden, die Samstag zu erreichen, ist nun
und seinem perfekten Stellungsspiel den 3025 Zuschauern nicht an. Zwei- ten Walliser Spieler zusätzlich. Kurz hoffen lassen, dass sich Chur in am Donnerstag gegen Huttwil
vorerst den dritten Gegentreffer, der einhalb Minuten nach dem 2:2 schoss vor und nach der zweiten Pause fiel ih- der 1. Liga wird halten können – ein klarer Sieg Pflicht.
im ersten Drittel möglich und nicht Ancay seine Farben mit einem ansatz- nen das Momentum endgültig zu. über eine längere Zeitspanne.
losen Handgelenkschuss wieder in Donovan Imsand und Christopher De- Denn allein vom Publikums- Für den sich mit generösem Einsatz Führung. Und nochmals dreieinhalb praz erhöhten nach kapitalen Fehlern gegen die anstürmenden Walliser Minuten später war es zum dritten der von Martignys Tempo überforder- Eishockey. – Fendant oder Herr- wehrenden EHCArosa kam es zu Be- Mal am gestrigen Abend Ancay, der ten Aroser auf 6:2 und sorgten damit schlicht in die höchste Amateur- schäftler? Walliser Bier oder Calan- ginn des Mitteldrittels besser. In der den Zweitorevorsprung für Martigny für die Entscheidung. Für Arosa wird liga.Vier Fan-Cars, die für die da? HC Martigny oder EHC Arosa? 22. Minute gelang ihm mit dem ersten wieder herstellte. Notabende nur das Unterfangen, das Finalspiel um finale Play-off-Reise nach Seewen Die Frage nach dem Besser wurde Überzahlspiel derAusgleich.Verteidi- Sekunden nachdem Sandro Schett in den Amateur-Meister-Titel vom Sams- benötigt wurden, sind in der 2. Li- lich sehr schwierig – ist aber nicht un- halt nach wie vor ein verrückter Huttwil ist dafür aber ein Sieg mit min- Verein. Etwas anders. Zumindest Martigny – Arosa 6:2 (2:1, 3:1, 1:0)
Forum d’Octodure, Martigny. – 3025 Zuschauer (Sai- sonrekord). – SR: Stingelin; Borga, Zimmermann.
Tore: 4. Ancay (Villa) 1:0. 7. Gastaldo (Kilian Imsand)
2:0. 11. Bonorand (Ziegler) 2:1. 22. Rietberger (Pfis- ter, Schett/Ausschluss Girardin) 2:2. 25. Ancay (Villa) 3:2. 29. Ancay (Ausschluss Kuppelwieser) 4:2. 38.
AUF EINEN BLICK
Donavan Imsand (Grezet) 5:2. 43. Depraz 6:2.
Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Martigny. 6-mal 2
Eishockey
Martigny: Brugger; Bernasconi, Girardin; Schaller,
Amateur-Meisterschaft. Finalrunde
Kilian Imsand; Villa, Müller; Cretton; Rimann, Siritsa, Lussier; Gastaldo, Ançay, Depraz; Burdet, Donovan Imsand, Grezet; Sammali, Gianella, Moret; Locher, Arosa: Klingler; Tischhauser, Brun; Haueter, Ma-
0:2-Rückstand aufgeholt …
nojlovic; Kuppelwieser, Rietberger; Figini, Rada; Ziegler, Bigliel, Bonorand; Pfister, Staub, Altmann; Paul, Schett, Mazza; Schmid, Schlup.
2.Liga. Play-off-Final (Best of 5)
Bemerkungen: Martigny komplett. Arosa ohne Hug,
der EHC Arosa ein erstes Ausrufezei- Unter Druck: Martignys Topskorer Pierre-Alain Ancay bezwingt Arosa-Keeper
Cola (beide verletzt/Saisonende), Thöny (Militär). – Endstand 3:0 – Chur kehrt nach zwei Jahren in die

Source: http://www.ehcfans.ch/ehcmuseum/10er/saison_1011/zeitung/SO_23_03_11_Aufstiegspielbericht.pdf

Product list_identifikační prvky_eng

Contactless identification system BIS® The basic elements of contactless identification systems are chip radio frequency identification items, which ensure unequivocal, fast and reliable identification of persons and objects. Every identification item is provided with a micro chip and antenna. The items are provided in different forms that differ in size and type of encasement. We also offer d

consano.ch

Review: Current Perspective Principles for National and Regional Guidelines on Cardiovascular Disease Prevention A Scientific Statement From the World Heart and Stroke Forum* Sidney C. Smith, Jr, MD; Rod Jackson, MBChB, PhD; Thomas A. Pearson, MD, MPH, PhD;Valentin Fuster, MD, PhD; Salim Yusuf, MBBS, DPhil; Ole Faergeman, MD, DMSc;David A. Wood, MSc; Michael Alderman, MD; John Horgan

Copyright © 2010-2014 Pharmacy Drugs Pdf